KPI, oder „Key Performance Indicator“, ist ein Grundelement für die Leistungsmessung. Es ist ein Mittel, welches den Firmen ermöglicht, bei der passenden Einstellung, die festgelegten Ziele zu erreichen. In jeder Gesellschaft handelt es sich um ganz spezifische Lage, für die die entsprechenden Kennziffern gewählt werden müssen. Ein externer Manager hat bei ihrer Festlegung den Vorteil einer objektiven Beurteilung. Er setzt diese Parameter nicht für sich selbst, bzw. seine eigenen Kollegen, fest.

Zur Belegung und einem Leistungsvergleich ganzer Gesellschaften und einzelner Firmenbereiche, Gebiete oder Abteilungen mit anderen Firmen der gleichen Branche, ist es notwendig, eine objektive Gegenüberstellung der einzelnen Ergebnisse durchzuführen. Die Art und Weise muss immer dem konkreten Bedarf und der Firmensituation angepasst werden. Benchmarking ist ein Instrument, das zur Auswertung und Belegung der aktuellen Firmenlage im Vergleich mit der Konkurrenz genutzt wird. Gewöhnlich folgt in der Firma die Einführung des Standartsverfahrens von Benchmarkingfestlegung und nach Abstimmung ebenfalls die Einführung dieses Verfahrens in der Controllingabteilung (nähere Angaben zum weiteren Vorgehen werden während eines persönlichen Treffens auf Grund konkreter Angaben zur Verfügung gestellt).

Zitationen und Kommentare

Wenn sie etwas nicht messen können, können sie es auch nicht steuern.

Allgemeines Zitat